Ulrich Schmissat

… wurde 1955 in Moers am Niederrhein geboren. 
Nach dem Abitur studierte er Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft an der Universität Köln und nahm parallel dazu Schauspiel- und Gesangsunterricht. 
Ab 1984 stand er regelmäßig am Theater im Bauturm in Köln auf der Bühne, spielte dort unter anderem zehn Jahre lang „Offene Zweierbeziehung“ (Dario Fo). Danach folgten Engagements für das Kölner Millowitsch Theater (1989 – 1994), die Komödie Düsseldorf ,das Contra-Kreis-Theater, Bonn und in den Musicals „Saturday Night Fever“ in Köln und „Westside Story“ an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf.
Zuletzt spielte er in den Stücken „Charleys Tante“ und „Ziemlich beste Freunde“ am Theater am Dom in Köln.
Seit 1990 steht Ulrich Schmissat außerdem regelmäßig vor der Kamera. Auf den ersten Kinofilm „Pizza Colonia“ folgten TV-Produktionen wie „Girlfriends“, „SOKO Köln“, „Nikola“, „Wilsberg“ , "Marie Brand" oder "Schnitzel XXL". 
Zuletzt stand er unter anderem für den Dreiteiler „Unsere Wunderbaren Jahre“ und die Kinofilme „Last Song For Stella“ und "Enkel für Fortgeschrittene"vor der Kamera.
Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler arbeitet Ulrich Schmissat auch als Regisseur, Schauspielcoach und Bogensportleiter.

You may also like

Back to Top